Creatin - Nahrungsergänzungsmittel

Creatin ist eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel auf dem Supplementmarkt. Es ist ein körpereigener Stoff, welcher selber hergestellt wird und ist unter anderem auch in Nahrungsmitteln, wie z.B. im roten Fleisch oder in Fisch enthalten.

Wie wirkt sich Creatin auf den Körper aus?

Bei einer muskulären Belastung benötigen unsere Zellen ATP (Adenosintriphosphat), um Energie aufbringen zu können. Wenn das körpereigene ATP aufgebraucht ist, wird Creatin, als schnell verfügbare Energiequelle, bereitgestellt. Dies ist eine sehr gute und natürliche Art die Muskelkraft zu steigern und die Muskelregeneration zu verbessern, welches auch wissenschaftlich bewiesen ist.

Konsum

Über das Konsumverhalten von Creatin gibt es viele Mythen. Im Folgenden möchte ich euch darüber aufklären, wie Creatin dem Körper zuzuführen ist.
Creatin sollte dem Körper täglich zugeführt werden, sowohl an trainings- als auch an trainingsfreien Tagen. Die Dosis des Creatins sollte sich zwischen 3-5g täglich befinden. Ein zu hohes Konsumverhalten von Creatin wird ohnehin durch den Urin, in Form von Kreatinin, ausgeschieden. Die Creatinzufuhr in Zeitabschnitte zu periodisieren und in Kuren zuzuführen, macht wenig Sinn.

Vorteile

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Creatin leistungssteigernd ist und für Wassereinspeicherungen in der Zelle sorgt, was wiederum zu mehr Muskelvolumen führt.¹
Außerdem zeigt eine Studie², dass Myostatin durch Creatin gehemmt wird. Myostatin ist ein Hormon, welches Muskelwachstum bremst.

Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Creatin als Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen eine gute Sache ist, allerdings sollte man beachten, dass es alleine mit dem Konsum nicht getan ist.
Anfänger machen mit Creatin nichts falsch, allerdings würde ich es persönlich nicht von Anbeginn empfehlen.
Es gibt andere Prozesse die bei Anfängern zu optimieren sind, wie z.B. die Trainingstechnik oder das Ernährungsverhalten. Wenn diese Prozesse angepasst sind und wir vertrauter mit dem Training & der Ernährung sind, ist es durchaus sinnvoll Creatin als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.
Außerdem ist noch zusagen, dass verschiedene Produkte von Creatin auf dem Markt sind, welche durch Marketingstrategien unterschiedliche Sachen versprechen. Ganz normales Creatin Monohydrat ist meines Erachtens nach das sinnvolste Produkt um dem Körper Creatin zur Leistungssteigerung zuzuführen.

Literaturverzeichnis

  1. Nutrients — Open Access Human Nutrition Journal 2015 Studie
  2. PubMed 2010 Studie
OBEN